Fashion Blog | Mühlbauer

Alles rund um Mode und Lifestyle

Welches Abendkleid passt zu mir?

Welches Abendkleid passt zu mir?
Ein zum individuellen Typ passendes Abendkleid verwandelt seine Trägerin in eine elegante und stilvolle Diva. Damit Du Deine Vorzüge zu besonderen Anlässen modisch gekonnt in Szene setzt, solltest Du bei der Auswahl Deiner Abendkleider einiges beachten. Wenn Du dabei Deine individuellen Körperproportionen ebenso berücksichtigst wie Deine Haut- und Haarfarbe, wirst Du in Deiner neuen Robe auf eleganten Bällen und Partys sicher alle Blicke auf Dich ziehen.

Große Auswahl verschiedener Abendkleider

Heute stehen Frauen Modelle in vielen unterschiedlichen Schnitten, Materialien und Ausführungen zur Auswahl, um für jede Gelegenheit die passende Robe zu finden. Abendkleider werden in allen erdenklichen Farben und Längen angeboten und sind aus pflegeleichten Stoffen ebenso erhältlich wie aus kostbaren Geweben wie Seide oder Chiffon. Ob Du Dich für ein schlichtes Modell entscheidest oder Abendkleider bevorzugst, die mit kunstvollen Stickereien, Strasssteinen oder Paillettenapplikationen verziert sind, ist grundsätzlich Sache Deines persönlichen Geschmacks. Überlege Dir jedoch im Vorfeld, welche Frisuren Du zu besonderen Anlässen gerne trägst, denn je aufwendiger die Haarkreation ist, desto schlichter sollte die Robe sein. Auch die Frage, ob Du Abendkleider in erster Linie zu glamourösen Bällen ausführst oder Du auf der Suche nach dem richtigen Modell für lange Partynächte bist, ist entscheidend. Für elegante Bälle sind Dir bei der Auswahl glamouröser Roben natürlich keine stilistischen Grenzen gesetzt. Partys hingegen verlangen eher nach Modellen, die etwas alltagstauglicher wirken. Grundsätzlich gilt: hast Du lange Haare, die Du bevorzugt in verspielten Hochsteckfrisuren mit Glitzerspangen und ähnlichem trägst, wirkst Du in einer schlichten Robe immer stilvoll und elegant. Mädchen und Frauen mit Kurzhaarfrisuren hingegen stehen figurbetonte Abendkleider mit raffinierten Details, Schnitten und Raffungen besonders gut. Bevor Du auf die Suche nach passenden Modellen gehst, solltest Du Dir auch überlegen, ob Du bereit bist, nach jeder durchtanzten Nacht die Kosten für eine professionelle Reinigung zu übernehmen oder es Dir lieber ist, das Kleid im Schonprogramm der Waschmaschine oder gegebenenfalls mit der Hand zu waschen. Wenn Dir die Reinigung zu teuer oder zu aufwendig ist, entscheide Dich für Modelle aus pflegleichten Kunstfasergeweben. Achte vor dem Kauf immer auf das Etikett mit den Pflegehinweisen, um hinterher keine unangenehmen Überraschungen zu erleben. Edle Seide oder zarter Chiffon sowie Abendkleider mit aufwendigen Applikationen müssen immer professionell gereinigt werden, da sie in der Waschmaschine beschädigt werden können.

Kurze oder lange Abendkleider?

Längst ist es nicht mehr zwingend notwendig, in der bodenlangen Robe zu eleganten Abendveranstaltungen zu erscheinen. Du kannst Dich auch für mittellange oder sogar knielange Abendkleider entscheiden und hast dadurch deutlich mehr Freiheiten, um Deine individuellen Vorzüge zu betonen. Lediglich die Veranstalter traditioneller Bälle verlangen häufig noch von ihren weiblichen Gästen, in bodenlangen Abendkleidern zu erscheinen. Für Schulbälle, Partys und elegante Empfänge sind Cocktailkleider oft die stilsicherere Wahl. Wenn Du durchschnittlich groß bist oder zu den großwüchsigen Frauen gehörst, wirkst Du in einem langen Kleid jedoch immer stilvoll und elegant. Klein gewachsene Frauen und Mädchen sind mit knie- oder wadenlangen Modellen besser beraten. Ob Du Dich für lange oder kürzere Abendkleider entscheidest, solltest Du auch von der Beschaffenheit Deiner Hüften und Beine abhängig machen. Grundsätzlich wirken Frauen mit breiten Hüften und etwas festeren Oberschenkeln und Waden in bodenlangen Abendkleidern aus fließenden und zarten Materialien deutlich schlanker, vor allem in Kombination mit Stiletto-Pumps. Wenn Du kürzere Modelle bevorzugst, entscheide Dich für knielange Abendkleider im Stil der Fünfzigerjahre mit engem Oberteil, seidenem Gürtel und weit ausgestelltem Rock. Dieser Schnitt betont die Taille und sorgt für eine feminine Sanduhr-Silhouette. Dazu kannst Du aufwendige Hochsteckfrisuren ebenso tragen wie einen mädchenhaften Pferdeschwanz oder offene Haare mit Glitzerspangen. Abendkleider im Vintage-Stil der glamourösen Fünfzigerjahre liegen im Trend und sind auch in verschiedenen bodenlangen Ausführungen erhältlich. Sie schmeicheln Frauen mit femininen Kurven ebenso wie zierlichen Mädchen und wirken in Kombination mit effektvollen Accessoires zeitlos und stilvoll.

Problemzonen gekonnt kaschieren

Damit Du Dich in Deiner neuen Festgarderobe rundum wohlfühlst, solltest Du Abendkleider auswählen, die eine harmonische Körpersilhouette erzeugen und durch eine perfekte Passform bestechen. Nichts ist unangenehmer, als den ganzen Abend an dem Kleid ziehen und zupfen zu müssen, da es sich an die Körperkontur nicht perfekt anpasst. Das Kleid sollte die individuellen Vorzüge betonen und kleine Problemzonen unauffällig kaschieren. Hier gilt es, einige Regeln zu beachten, um das perfekte Modell zu finden. Ein große Oberweite kommt in jedem Kleid zur Geltung und sollte daher durch den Schnitt nicht zusätzlich betont werden. An Frauen mit üppigem Busen wirken schulterfreie oder mit dünnen Spaghettiträgern versehene Abendkleider daher eher unvorteilhaft. Für ein harmonisches Gesamtbild wählen Mädchen und Frauen mit großer Oberweite und etwas stärkeren Oberarmen daher besser langärmelige Modelle mit V-Ausschnitt und geradem Schnitt wie etwa ein Etuikleid. Auch Abendkleider mit tief angesetzter Taille sind eine gute Wahl, da sie den Oberkörper optisch strecken und ein wenig von einem großen Brustumfang ablenken. Wenn Du dennoch schulterfreie Roben liebst, kannst Du dazu ein Bolerojäckchen tragen oder einen zarten Seidenschal um die Schultern drapieren.

Figurbetonte Abendkleider richtig auswählen

Eine schmal geschnittene Robe gilt als Inbegriff von Glamour und setzt die weiblichen Kurven perfekt in Szene. Solche klassischen Abendkleider sind nicht nur für sehr schlanke Frauen geeignet, sondern wirken auch an femininen und kurvigen Typen elegant und stilvoll. Wichtig ist, bei der Auswahl eines figurbetonten Abendkleides die individuellen Körperproportionen zu berücksichtigen. Wenn Du eher breite Schultern und im Verhältnis dazu schmale Hüften besitzt, solltest Du keinesfalls ein hautenges Kleid wählen, da es an dieser Körperform etwas plump aussehen kann. Hier sind Modelle mit körperbetontem Oberteil und einem bauschigen, weit ausgestellten Rock die ideale Wahl. An Frauen mit schmalem Oberkörper und breiteren Hüften wirken hingegen Abendkleider mit einer effektvollen Schulterpartie grazil. Besonders Modelle, die aus einem hellen, möglicherweise auch gemusterten Oberteil und einem dunklen Rock bestehen, sorgen für ein schlankes und harmonisches Gesamtbild. Wenn Du eher zu den sportlichen Frauen mit einer knabenhaften Figur gehörst, solltest Du Dich nach Kleidern mit schlichten Schnitten und tiefem Ausschnitt umschauen. In enganliegenden Roben mit schmaler Taille, die ab dem Knie ausgestellt sind, wirken auch sportliche Frauen feminin und sogar ein wenig lasziv.

Die schönsten Abendkleider für zierliche Frauen

Sehr schlanke Frauen und Mädchen sind in üppigen Roben mit bauschigen langen Röcken oft etwas verloren. Wenn Du schmale Schultern, schlanke Arme und einen kleinen Busen besitzt, solltest Du Deine zierliche Körperform gezielt betonen. Frauen mit kleiner Körbchengröße genießen den Vorteil, nicht immer einen BH unter dem Kleid tragen zu müssen. Dadurch können Sie auch Abendkleider ausführen, die den Rücken betonen, ohne dass in diesem Körperbereich Verschlüsse oder Träger des BHs das Gesamtbild negativ beeinflussen. Hoch geschlossene Abendkleider mit tiefem Rückenausschnitt und einfachen Schnitten wirken modern, sehr elegant und gleichzeitig sexy. Sie stehen Frauen mit modernen Kurzhaarschnitten besonders gut, sehen aber auch zu schlichten Hochsteckfrisuren stilvoll aus. Auch in A-Linie geschnittene Halterneck-Varianten sowie Abendkleider mit asymmetrischem Schnitt legen den Fokus auf zierliche Schultern und verleihen Dir eine extravagante Aura.
Wenn Du eine kleine Oberweite betonen möchtest, sind Abendkleider im Empire-Stil für Dich die perfekte Wahl. Sie zeichnen sich durch eine hohe Taille aus, die den Busen optisch größer erscheinen lässt und Dir eine mädchenhafte Silhouette verleiht. Abendkleider mit Empire-Linie sind als schulterfreie Modelle ebenso erhältlich wie mit zarten Trägern oder kurzen Ärmeln. Sie stehen zudem auch kleinwüchsigen Frauen sehr gut, denn der lange, in A-Linie verlaufende Rock streckt die Beine optisch. Dies gilt auch für fließende bodenlange Abendkleider in Wickeloptik, die mit langen enganliegenden Ärmeln besonders elegant und stilvoll wirken und die schlanke Linie effektvoll betonen.

Die richtige Farbe finden

Ob ein Abendkleid zu Deinem individuellen Typ passt, wird nicht nur durch dessen Schnitt und Länge, sondern auch durch die richtige Farbe bestimmt. Bei der Auswahl ist vor allem entscheidend, ob das Kleid zu Deinem Hautton und Deiner Haarfarbe passt. Obwohl schwarze Abendkleider jeder Frau stehen, wirken Sie heute eher altmodisch und langweilig. Wenn Du dennoch auf ein dezentes Erscheinungsbild Wert legst, triffst Du mit einem Kleid in dunklem Blau immer eine stilsichere Wahl. Mitternachtsblau ist eine höchst elegante Alternative zum klassischen Schwarz und bringt Strassapplikationen, goldene und silberne Accessoires, raffinierte Broschen und Perlenschmuck zum Strahlen. Besonders figurbetonte Abendkleider mit langen Ärmeln sehen in dunklen Blautönen stilvoll aus und verleihen ihrer Trägerin eine grazile Aura. Sie passen zu brünetten und rötlichen Haaren ebenso wie zu Platinblond und stehen in stilvollem Kontrast zu heller Haut. Wenn Du Freude am Spiel mit kräftigen Farben hast, findest Du heute auch unterschiedliche Abendkleider in angesagtem Blitzblau, verschiedenen Grüntönen, Rot oder Violett für eine opulente Optik. Hier gilt: je heller Deine Haut ist, desto dunkler sollte die Robe sein. Knallige Farben stehen Frauen mit dunkleren Hauttönen besser, da sie einen hellen Teint blass erscheinen lassen. Im Trend liegen derzeit auch Abendkleider in pudrigen Farbtönen wie Hellrosa oder zartem Lila sowie Modelle in hellem Beige oder Grau. Diese Farben stehen grundsätzlich jeder Haut- und Haarfarbe. Vorsicht ist jedoch bei Rosa geboten, das in Kombination mit hellblonden Haaren schnell zu mädchenhaft unschuldig wirkt. Hier bieten sich ein gedecktes Rosenquarz oder herbstliche Beerentöne als stilvolle und nicht minder feminine Alternativen an.
Wenn Du die perfekte Robe gefunden hast, die Deine individuellen Vorzüge hervorhebt, geht es ans Aussuchen der passenden Accessoires. In Kombination mit raffinierten Pumps, einer effektvollen Clutch und typgerechtem Schmuck kannst Du Deine neuen Abendkleider immer wieder neu inszenieren und verschiedene trendige Looks ausprobieren. Die passende Frisur verleiht Deinem festlichen Outfit den letzten Schliff und untermalt Deinen individuellen Modestil.

Abendkleider im Geschäft oder über das Internet kaufen

Hast Du Deine optimale Abendgarderobe gefunden, solltest Du Dir Gedanken machen, wo Du Dein Abendkleid kaufst. Zuerst steht hier die Frage, ob Du in ein lokales Geschäft gehen möchtest, oder doch lieber bequem im Internet bestellst. Der Vorteil im Geschäft vor Ort einzukaufen ist natürlich, dass Du die Kleider sofort anprobieren kannst und im besten Falle noch einmal eine kompetente Beratung erhältst. Der Nachteil ist, dass lokale Geschäfte meist nicht eine sonderlich große Auswahl zur Verfügung stellen. Ganz im Gegenteil zum Internet, welches Dir ein Sortiment bietet, bei dem es schwer fällt, sich zu entscheiden. Wenn Du im Internet bestellen möchtest, solltest Du beachten, dass Kleider unterschiedlich groß ausfallen. Bestelle daher am besten gleich in verschiedenen Größen. Zuletzt stellt sich die Frage, in welchem Online-Shop Du einkaufst. Natürlich kannst du bei den großen Stores wie beispielsweise Amazon, Zalando, Otto oder Bonprix direkt einkaufen. Wenn Du beim Einkauf etwas Geld sparen möchtest, bieten sich sogenannte Cashback-Portale wie zum Beispiel Squex.de oder Qipu.de an, welche dich zu den entsprechenden Online-Shops weiterleiten. Für jeden Einkauf erhältst du ein Teil des Einkaufwerts wieder zurück. Während Squex dir die Möglichkeit bietet, Abendkleider Shop-übergreifend zu suchen und anschließend direkt zu kaufen, leitet dich Qipu lediglich auf die Startseite der Online-Shops.

Die schönsten Abendkleider 2016